Mampf-Test Eiscreme

Eis, Eis, Baby! Heute testen wir mal zwei vegane Eissorten.

Den Anfang macht Booja-Booja Hunky Punky Chocolate. Erster Blick: Soja-frei. Wie kriegen die das denn hin, frage ich mich. Auch sonst ist die Zutatenliste mehr als übersichtlich, so dass ich wenig erwarte. Ich werde überrascht – nein, überwältigt! Zartschmelzender und vollmundig schokoladiger kann keine Eiscreme schmecken. Cremig-sahnig ohne Gluten, Milch oder sonstige Zusätze, es scheint wie ein Wunder. Und ich bin süchtig. Mein neues Lieblings-Eis, das muss erstmal getoppt werden… Auch aus Eco-Sicht bekommt es volle Punktzahl, denn „organic“ ist auch hier selbstverständlich.

 

Yummie-Faktor:   5

 

Als Nächstes steht smooze Kokos- Pink Guave auf dem Programm, hier legt man erstmal selbst Hand an und legt die kleinen – ziemlich faszinierend geformten – Tüten nach kräftigem Schütteln ins Gefrierfach. Ein unschlagbarer Vorteil: Die komplette Packung hält sich auch ungekühlt und alles ist portionierbar, so dass Besitzer von wenig Kühl-Stauraum damit nach Bedarf ihr Eisfach füllen können. Der Geschmack erinnert zuerst an das berüchtigte „Selbstmach-Eis“ aus überzuckerten Mini-Sahnejoghurt-Zubereitungen aus Kindertagen, haut aber bei Weitem nicht so rein. Das Fruchtaroma ist angenehm, ohne dass die cremige Konsistenz der Kokosmilch zu kurz kommt.

Fazit: Auch lecker, und vor allem im Preis-Leistungs-Verhältnis top. (3,59 EUR für eine Packung mit 8 Tüten) Empfehlung für Leute, die ihren Kindern ab und zu veganen Eisspaß gönnen wollen.

Yummie-Faktor: 4

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s